PROJEKTE

Ehemaliger Pfarrstall
Entwicklung des ehemaligen Pfarrstalls

Umbau des ehemaligen Pfarrhofstalls zum Wohn- und Geschäftshaus

 

Im Juli 2022 haben die Bauarbeiten im ehemaligen Pfarrhofstall in Lohmen begonnen.

Im Erdgeschoss werden eine Arztpraxis, ein Frisörsalon und Büroraume errichtet.

Im Obergeschoss entstehen zwei Wohnungen.

Während für das Erdgeschoss Fördermittel der Europäischen Union zur Verfügung stehen, erfolgt der Ausbau des Obergeschosses auf der Basis eines Bankkredites der Gemeinde.

Die Arbeiten gehen zügig voran, so dass optimistisch von einer Fertigstellung im Mai 2024 ausgegangen wird.

Kinderfreundliche Kommune.jpg
Auszeichnungen:
Unser Dorf hat Zukunft 2014-2016
Unser Dorf hat Zukunft 2014-2016

press to zoom
DSC022961
DSC022961

press to zoom
Unser Dorf ... 3.Platz 2018
Unser Dorf ... 3.Platz 2018

press to zoom
Unser Dorf hat Zukunft 2014-2016
Unser Dorf hat Zukunft 2014-2016

press to zoom
1/8
Gemeinde Lohmen + Ministerin.jpg
Familienservice-Agentur Lohmen

Familienservice - Agentur Lohmen:

Sie entstand im Rahmen des Programms „Unternehmen Familie…“ der Robert-Bosch-Stiftung, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wurde.

Nach Ablauf des Förderzeitraums von April 2008 – Dezember 2010 übernahm die Gemeinde die Trägerschaft. Sie ist heute in der Festscheune in Lohmen in der Touristinformation beheimatet. 

Über die aktuellen Angebote informieren Sie sich bitte in der Touristinformation:

Tel. 038458 20040

Email: Lohmen-Herz-Mecklenburg@t-online.de

Büroarbeit
sonstige Projekte:

Deenst för de Landlüüd

Bewilligungszeitraum: 01.01.2011 - 31.12.2012

Gefördert im Rahmen des Aktionsprogramms des Landes Mecklenburg-Vorpommern „Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben“.

 

Alles aus einer Hand

10.06.2013 – 30.06.2015

Das Vorhaben wurde durch das Land Mecklenburg-Vorpommern unter Nutzung von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - EFRE gefördert.

 

 

Projekt „Vermarktung der Festscheune“

01.01.2016 – 31.12.2018

gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales MV aus Mittel des ESF